Linie Oben

Essen - Kunst am Moltkeplatz

Linie unten
Übersicht Sehenswürdigkeiten

Übersicht Skulpturen | Moltkeplatz | Gruga | Stadtgarten | Innenstadt | Auf Zollverein | Am Museum Folkwang | Stadtteile | Kettwig | Borbeck | Lichtinstallationen | A40 Zimmermann-Reportage | Emscherpark

Wegweiser

 

OpenStreetMap

 

Gerahmte Bilder können durch Anklicken vergrößert werden

 

Lutz Fritsch (*1955): "EIN-STAND"

Lutz Fritsch (*1955): "EIN-STAND"

Lutz Fritsch (*1955): "EIN-STAND" von  1990
Rundrohr, Stahl

 

 

 

Gloria Friedmann (*1950): "Denkmal" von (1990)

 

 

 

Gloria Friedmann (*1950): "Denkmal" von (1990)

Gloria Friedmann (*1950): "Denkmal" von 1990

Abgestorbener Baum, in Betonwand eingelassen

Ulrich Rückriem (*1938): ohne Titel von  (1993)
Ulrich Rückriem (*1938): ohne Titel von  1983,

Anröchter Dolomitstein

 

 

 

Ansgar Nierhoff (*1941): "Paarweise" (1988)
Ansgar Nierhoff
(1941-2010): "Paarweise" von 1988

Schmiedestahl gebrannt

Heinz Breloh (1940-2001): "Lebensgröße" (1994)
Heinz Breloh (1940-2001): "Lebensgröße" von 1994
Bronze

 

 

 

Christa Feuerberg (*1955): ohne Titel 1990
Christa Feuerberg (*1955): ohne Titel von 1990
Bodenarbeit Holz/Blei.
Mehr zum Werk hier

 

 

 

Friedrich Gräsel (*1927) "Hannover Tor"  von 1978/1981
Friedrich Gräsel (*1927) "Hannover Tor"  von 1978/1981

Geglühter Edelstahl

 

 

Hannes Forster (*1955): "Eine echte falsche Gerschichte"
Hannes Forster (*1955):
 "Eine echte falsche Gerschichte" von 1990
Ziegelstein, Mörtel

Die Skulptur, gegenüberliegend der "Selbstständigen Altlutherischen Kirche", erinnert ebenfalls an den Grundriss einer Kirche.  In die Skulptur hinein ragt ein Trafohaus. Mögliche Bedeutung: "Nicht verdrängen lassen von der Technik"

 

 

Temporäre Aufstellung  "Projekt junge Kunst am Moltkeplatz" des Vereins KaM

Nachhaltiger Vogel
Christian Forsen (*1973) "Nachhaltiger Vogel" von 2010
Stahl und Kunstoff

 

Diese Skulptur wurde am 21. Jan. 2010 im Beisein des Künstlers eröffnet und wird bis Herbst 2010 zu besichtigen sein. Der Titel bezieht sich auf "Phönix", das Symbol für Unendlichkeit, symbolisiert durch die Form einer Acht als unendliche Schleife.

Umfassende Informationen findet man hier:

"Verein Kunst im öffentlichen Raum am Moltkeplatz Essen e. V."  Banner KaM


 

Ebenfalls am Moltkeplatz oder in der Nähe gelegen, jedoch nicht von der KaM betreut:

Jo Schöpfer: "Stele", Bronze
Jo Schöpfer: "Stele", Bronze
Privatgrundstück Moltkeplatz 5

 

Katja Hajek hat im Rahmen des Projektes "Material und Raum" die Hauswand desselben Hauses als Außenarbeit "Blaues Pigment" gestaltet.

Horst Antes (*1936 Heppenheim): Kopf 73
Horst Antes (*1936 Heppenheim): "Kopf 73"

Moltkestraße 33 / Ecke Schinkelstraße, Essen


OpenStreetMap

 


Friedrich Gräsel (*1927 Bochum): o.T. (1974)

Friedrich Gräsel (*1927 Bochum): o.T. (1974)
Friedrich Gräsel (*1927 Bochum): o.T. (1974)

Edelstahl, geschweißt, 240 x 250 x 160 cm.

Manteuffelstraße, vor der Auferstehungskirche.

 Im Besitz: Evangelische Kirchengemeinde Auferstehungskirche.

Der Bildhauer wurde von der Bauweise der Kirche, ein Rundbau mit Stahlskelett, inspiriert.

OpenStreetMap

 


 

George Rickey (1907-2002): Two Lines up Excentric (1972)
George Rickey (1907-2002):
"Two Lines up Excentric (1972)"

kinetische Plastik, 762 x 91,4 x 25,4 cm. E.ON Ruhrgas AG, Essen

OpenStreetMap


 

Seitenanfang

Valid XHTML 1.0 Transitional

CSS ist valide!









.